Archiv





Industrie 4.0 - Was ist wichtig für den Mittelstand in unserer Region?

Auftaktveranstaltung zum Themenkomplex in der Reihe NetzwerkING

Termin: 31.05.2016 , 14:00 - 18:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH
Veranstaltungsort: Hochschule Osnabrück - Campus Lingen
Kaiserstraße 10c
49809 Lingen/Ems
Anmeldung bei: MEMA Netzwerk der Emsland GmbH
Christa Böhnke
05931 / 444019
anmeldung.emslandgmbh@emsland.de
Nach dem in den 70er Jahren die Einführung der Computertechnologie die 3. industrielle Revolution ausgelöst hat, wird derzeit in allen Orten die „4. industrielle Revolution“ ausgerufen. Ist dieser große Name gerechtfertigt, oder sind die aktuellen Entwicklungen nur die konsequente Weiterführung der Möglichkeiten aus der I3.0? Und was bedeuten die neuen Entwicklungen konkret für den mittelständischen Metall- und Maschinenbau?

Mit dieser hochkarätig besetzten Auftaktveranstaltung wollen wir die „Worthülse I4.0“ mit Inhalt füllen. Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen die Themen zu definieren, die Ihnen aus diesem Themenkomplex wirklich wichtig sind, um diese in den kommenden zwei Jahren im Rahmen der Reihe „NetzwerkING.“ im gewohnten Zweiklang von Vortrag und Workshop anzubieten.

Das Programm:


14.00 Uhr Empfang und Registrierung
 
14.30 Uhr Einführung in das Themenfeld
                  Prof. Arens-Fischer, Leiter des Instituts für duale Studiengänge

14.50 Uhr Impulsvortrag: Auf dem Wege zu Fertigung 4.0
                  Dr. Jörg Mutschler, Geschäftsführer VDMA Nord

15.30 Uhr Vorstellung der Bundesinitiative Mittelstand 4.0
                  Karl Doreth, Technischer Geschäftsführer Mittelstand 4.0

15.50 Uhr Vorstellung des Netzwerkes Industrie 4.0 Niedersachsen
                  Marian Köller, Projektleiter Netzwerk I4.0 Niedersachsen

16.25 Uhr Pause

17.00 Uhr Praxisbericht: Welche Bedeutung hat I4.0 für mein Unternehmen?
                  Rolf Utlaut, Leiter der Fertigungsentwicklung, Fa. Elster Kromschröder
                  Michael Marx, Leiter Vertrieb, Harting IT System Inegration
 
ca. 18 Uhr Ausklang am Buffet
                  Zeit zum Netzwerken und Besuch der Informationsstände

Die Referenten:


Prof. Dr. Wolfgang Arens-Fischer

ist Professor für Unternehmensführung und Engineering  sowie Leiter des Instituts für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück, Standort Lingen. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind das Innovations- und Kooperationsmanagement, Demografische Aspekte in der Organisationsentwicklung und Technologieanalyse in erfahrungsbasierten Expertengruppen und weiterführend des Open Engineerings sowie der Entwicklung intelligenter Sensortechnologie-Anwendungssysteme.

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Axel Sandvoß

Axel Sandvoß ist Referent im Landesverband Nord des VDMA. Er hat nach Schule, Lehre und Studium als Unternehmensberater im IT/TK Umfeld, vorwiegend in München, Köln-Bonn und Hamburg, gearbeitet und hat eine eigene GmbH gegründet, bevor er 2006 beim VDMA Landesverband Nord seine Tätigkeit aufgenommen hat.

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Marian Köller

Leiter der Geschäftsstelle des Netzwerks Industrie 4.0 Niedersachsen. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Leibniz Universität Hannover und war dort anschließend von 2009 bis 2015 am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen tätig. Von 2013 bis 2015 leitete er dort den Bereich Fertigungsplanung und -organisation.

Dipl.-Ing. Karl Doreth

Technischer Geschäftsführer Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Hannover. Er studierte Maschinenbau an der Leibniz Universität Hannover und ist seit 2011 Mitarbeiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen. Seit 2013 leitet Herr Doreth die Abteilung für Fertigungsstrukturen und -abläufe. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der IT-gestützten Fertigung.

Dipl. Ing. Rolf Utlaut

Leiter der Fertigungsentwicklung, Fa. Elster GmbH- Teil von Honeywell. Er studierte Maschinenbau ­ Automatisierungstechnik an der FH- Osnabrück. Seit 1986 arbeitet Herr Utlaut bei der Fa. Krömschröder die 2005 in Fa. Elster umgewandelt wurde. Bis zu Jahr 2005 wurden diverse Automatisierungsprojekte umgesetzt. In Jahr 2005 übernahm er die Leitung der Fertigungsentwicklung die die Bereiche Arbeitssysteme, Betriebsmittelbau, Production Intelligent und Instandhaltung umfasst

Dipl.- Kaufm. Martin Marx

Leiter Vertrieb, Harting IT System Inegration  Leiter Vertrieb. Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen SAP-Know-how, IT-Strategie, Know-how in der Fertigungsindustrie, Projektleitung und ­management sowie große Netzwerke im Bereich IT/SAP. 

In Zusammenarbeit mit:


Die Vorträge des Abends finden Sie im internen Bereich


Galerie
Suche
Suchbegriff:
Von bis
alle
Existenzgründung
MEMA
NEU
ELKONET
EXEL
MEMA Chefsache
MEMA goes Maritime