Archiv







Methoden der rechnerischen Bewertung und Zertifizierung von Schweißnähten nach definierten Standards

Überblick zum Stand der Technik und Darstellung einer effizienten Lösung

Termin: 23.02.2016 , 17:00 - 19:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH und das Institut für Duale Studiengänge am Campus Lingen
Veranstaltungsort: Hochschule Osnabrück - Campus Lingen
Kaiserstraße 10c
49809 Lingen/Ems
Anmeldung bei: MEMA Netzwerk der Emsland GmbH
Christa Böhnke
05931 / 444019
anmeldung.emslandgmbh@emsland.de
Schweißen gehört nach wie vor zu den meistverbreitet Fügeverfahren im Metall- und Maschinenbau. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Gewährleistung der mechanischen Unversehrtheit der Schweißverbindungen über die gesamte Lebensdauer eines Produktes dar.
Der Vortrag schafft einen Überblick zu den aktuell gängigen Verfahren des rechnerischen Nachweises von Schweißnähten, insbesondere unter Zuhilfenahme der FE-Methode. Darüber hinaus wird gezeigt wie durch einen geführten und standardisierten Prozess eine einfache, schnelle und robuste Bewertung von Schweißverbindungen erfolgen kann. Zielgruppe sind Ingenieure die einen Einstieg in die Thematik schaffen wollen, aber auch Verantwortliche mit dem Ziel, die Berechnung von Schweißkonstruktionen effizienter und zuverlässiger zu gestalten. 

Inhalte:
  • Anwendungsgebiete und Herausforderungen der Schweißnahtbewertung
  • Allgemeine Vorgehensweise beim rechnerischen Schweißnahtnachweis
    • Statischer Nachweis / Ermüdungsfestigkeitsnachweis
    • Nachweiskonzepte (z.B. Nennspannungs-, Strukturspannungskonzept,â?¦)
    • Nachweisrichtlinien (z.B. DVS, FKM,â?¦)
  • Erläuterung der Funktionsweise eines geführten Software-Prozesses
    • Notwendige Eingangsdaten und Datenvorbereitung
    • Screening zur Identifikation der für den Nachweis relevante Schweißnähte
    • Nachweisrechnung und Ergebnisbewertung in einer Umgebung
    • Erläuterung der offenen Architektur des Werkzeuges
  • Ausblick auf weitere Entwicklungen im Blickfeld der Strukturoptimierung
    • Maximierung der Lebensdauer von Schweißnähten
    • Minimierung von Blechstärken, Bauteilmassen, Nahtlängen und -güten

Anmeldung:
Anmelden können Sie sich kostenlos über den Anmeldebutton oben rechts.


Dipl. Ing. (FH) Stefan Stolz
Der Maschinenbau Ingenieur hat 2010 sein Studium des konstruktiven Leichtbaus an der FH Gießen-Friedberg abgeschlossen. Anschließend industrielle Praxiserfahrung auf dem Gebiet der Gestaltung und Berechnung von Schweißkonstruktionen gesammelt und in seiner derzeitigen Tätigkeit bei der  Altair GmbH, neben der Durchführung von FE-Berechnungs- und Optimierungsprojekten, bei der Entwicklung einer Schweißnahtberechnungssoftware mitgewirkt.

Suche
Suchbegriff:
Von bis
alle
Existenzgründung
MEMA
NEU
ELKONET
EXEL
MEMA Chefsache
MEMA goes Maritime