Archiv



Betriebsbesichtigung Stako Lux GmbH

- Hersteller technischer Innenleuchten mit hoher Fertigungstiefe-

Termin: 25.06.2015 , 17:00 - 19:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH in Kooperation mit Stako Lux GmbH
Veranstaltungsort: Stako Lux GmbH
Wertmannstraße 12-16
26871 Papenburg
Anmeldung bei: MEMA Netzwerk der Emsland GmbH
Christa Böhnke
05931 / 444019
anmeldung.emslandgmbh@emsland.de

Donnerstag 25. Juni 2015
Betriebsbesichtigung Stako Lux GmbH

- Hersteller technischer Innenleuchten mit hoher Fertigungstiefe-

Auf Einladung der Geschäftsführerin Annett Jerke, die das Unternehmen 2012 übernommen hat, haben die MEMA-Netzwerkpartner die Möglichkeit diesem modernisierten Traditionsbetrieb hinter die Kulissen zu schauen.

STAKOLUX, mit seinem Sitz im emsländischen Papenburg, ist ein inhabergeführtes, mittelständiges Unternehmen, das sich seit 1966 darauf spezialisiert hat, hochwertige, langlebige und wartungsarme technische Leuchten zu entwickeln, zu bauen und zu vertreiben. Waren bis vor 2 Jahren ausschließlich Leuchten mit Leuchtstofflampen im Produktprogramm, so dominieren inzwischen LED-Leuchten die Produktion.


Die Fertigung mit Dünnblechen und Aluminiumprofilen sind die Basis für die vielfältigsten Formen und Abmessungen. Die eigene Pulverbeschichtungsanlage ermöglicht die gesamte Farbskala nach RAL. Durch den Einsatz modernster LED-Technik mit engen Lichtfarbtoleranzen und langen Lebensdauern bringen die Konstrukteure ganz neue Produkte mit ins Portfolio. Dabei sind optimale Effizienz und hohe Lebensdauer im Lastenheft fest verankert. Farbtemperatur, Farbwiedergabe und Lichtleistung müssen jederzeit für den Kunden reproduzierbar sein.
Schwerpunkte des Produktprogramms sind Leuchten für Fachmärkte, Verkaufsräume, Shoppingmalls, Produktionshallen, Lagerhallen, Büros, allgemeine Beleuchtung, Küchen und Möbel.

Galerie





Pressebericht des Wirtschaftsechos (Ausgabe Juli/August 2015) zur Veranstaltung:

Suche
Suchbegriff:
Von bis
alle
Existenzgründung
MEMA
NEU
ELKONET
EXEL
MEMA Chefsache
MEMA goes Maritime