Archiv



Vortrag 3D-Druck Metall - additive Fertigung aus Metallwerkstoffen

Technologischer und wirtschaftlicher Überblick zum Stand der Technik

Termin: 19.05.2015 , 17:00 - 19:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH
Veranstaltungsort: Hochschule Osnabrück - Campus Lingen
Kaiserstraße 10c
49809 Lingen/Ems
Anmeldung bei: MEMA Netzwerk der Emsland GmbH
Christa Böhnke
05931 / 444019
anmeldung.emslandgmbh@emsland.de

öffentliche Präsentation anschauen

Dienstag 19. Mai 2015 | 3D-Druck Metall / additive Fertigung aus Metallwerkstoffen

- Technologischer und wirtschaftlicher Überblick zum Stand der Technik -


Additive Fertigung war lange Zeit synonym besetzt mit dem Begriff Rapid Prototyping. Die Technologie der additiven Fertigungssysteme hat sich in den vergangenen Jahren aber so stark weiterentwickelt, dass Bauteile hergestellt werden können, die den Zielbauteile nicht nur geometrisch, sondern auch in allen anderen Anforderungen entsprechen und somit direkt als Endprodukt eingesetzt werden können. Die Technologie der additiven Fertigung hat sich vom Rapid Prototyping zum Rapid Manufacturing entwickelt.

Der Vortrag schafft eine vereinfachte Grundlage zur Einschätzung der Einsetzbarkeit additiver Fertigungsmethoden aus Metallwerkstoffen. Zielgruppe sind Entscheider in mittelständischen Betrieben, die sich sowohl technologisch als auch wirtschaftlich mit den dort derzeit eingesetzten Fertigungsmethoden auseinandersetzen. Sei es für eigene Produkte oder als Auftragsfertiger für die Industrie.


Inhalte:
  • Vorstellung des Funktionsprinzip
  • Marktübersicht der verfügbaren additiven Fertigungsmaschinen
  • Materialien / Festigkeiten / Genauigkeiten / Oberflächenqualitäten
  • Konstruktive Vorteile additiv gefertigter Bauteile
  • Leichtbau (Beispiel Airbus)
  • Funktionsintegration (Beispiel Siemens)
  • Wirtschaftliche Kriterien der additiven Fertigung
  • Schema zur Auswahl geeigneter Maschinen
  • Ausblick auf weitere Entwicklungen
  • Kombinierte Fertigungsmethoden


Referent:
  • Maik Schmeltzpfenning (MBA)
    Der Maschinenbau Ingenieur hat 1999 sein Studium der Fertigungstechnik an der FHH abgeschlossen. 2006 durch einen Abschluss als Wi.-Ing. an der HS OS ergänzt und referiert zu diesem Thema aus seiner Masterarbeit zum MBA an der HS OS aus diesem Jahr.

öffentliche Präsentation anschauen



GALERIE



Suche
Suchbegriff:
Von bis
alle
Existenzgründung
MEMA
NEU
ELKONET
EXEL
MEMA Chefsache
MEMA goes Maritime